Die wichtigsten SEO-Maßnahmen im Überblick

Eine eigene Firmen-Homepage ist heutzutage ein unverzichtbares Mittel, um Kunden zu gewinnen und Umsätze zu steigern. Das bloße Erstellen einer Homepage reicht aber noch nicht aus. Da die meisten Besucher über Suchmaschinen wie Google, Bing und Yahoo auf die Firmen-Website gelangen, ist ein hohes Suchmaschinen-Ranking wichtig. Die vorderen Plätze in den Ergebnisseiten der Suchmaschinen sind hart umkämpft, denn dort sind Sichtbarkeit und Auffindbarkeit am größten. Um da hineinzugelangen, braucht eine Webseite eine gute Suchmaschinen-Optimierung. Die Experten von Homepage-erstellen.de geben einen kurzen Überblick, welche SEO-Maßnahmen am wichtigsten sind:

Die Onpage-Optimierung

Der erste Schritt für ein hohes Ranking sind Verbesserungen an der eigentlichen Website. Gut geschriebene, einzigartige Texte mit nützlichen und informativen Inhalten ziehen Besucher an, sorgen für mehr Backlinks und gelten bei Google und Co. als empfehlenswert. Damit die Suchmaschinen die Texte richtig verstehen und den Suchanfragen zuordnen können, lassen sich gezielt typische Suchwörter und -phrasen in die Texte einbauen. Hierbei ist nicht nur die Anzahl dieser sogenannten Keywords wichtig, sondern auch ihre Position. In den Überschriften und in der Nähe des Textanfangs haben Schlüsselwörter ein höheres Gewicht als an anderen Stellen. Des Weiteren unterstützen semantische Formatierungen mit den HTML-Tags für Überschriften, Sektionen, Artikel und Hervorhebungen die Seitenanalyse durch die Suchmaschinen. Nicht zuletzt helfen Landingpages für schwerpunktmäßige Produkt und Dienstleistungen beim gezielten Ansprechen von potenziellen Kunden.

Technisches SEO

Neben hochwertigem Content haben auch technische Eigenschaften einen großen Einfluss auf das Ranking. Technisches SEO umfasst alle Onpage-Optimierungen, die nicht die eigentlichen Inhalte betreffen. Mit kanonischen URLs und HTTP-Weiterleitungen lässt sich die interne Verlinkung verbessern. Das vermeidet doppelte Inhalte (Duplicate Content) und hilft den Suchmaschinen, die gesamte Website richtig zu indexieren. Mittlerweile bevorzugt Google Webseiten, die für Smartphones und Tablets optimiert sind. Responsive Designs, die sich dynamisch an die Bildschirmgröße anpassen, sind dadurch unentbehrlich geworden. Weitere wichtige Optimierungen sind die Umstellung der Seite auf HTTPS, das Beschleunigen der Ladezeiten sowie das Eintragen von Metadaten wie "Title" und "Description".

Die Offpage-Optimierung

Unter die Offpage-Optimierung fallen alle Maßnahmen, die außerhalb der Website stattfinden. Am wichtigsten ist dabei das Link-Building, also das Sammeln von hochwertigen Backlinks. Effektive Aufbaustrategien umfassen den Tausch von Links mit Geschäftspartnern, das Schalten von Werbung in Online-Magazinen sowie Eintragungen bei Branchenportalen. Auch das Schreiben von Ratgeber- und Info-Texten auf externen Blogs kann helfen, die Anzahl der Backlinks zu erhöhen. Darüber hinaus sind Registrierungen bei Google My Business und Microsoft Bing Places sowie eine Stärkung der Präsenz in den sozialen Netzwerken wirkungsvolle Offpage-Maßnahmen.

Vorteile eines CMS

Vereinshomepage in wenigen Schritten erstellen

Die Vorteile, die eine Vereinshomepage bietet, zeigen sich auf den ersten Blick. Der Klub kann über aktuelle Spielergebnisse berichten, seine Fans und Mitglieder über anstehende Events informieren und eine attraktive Werbefläche für Sponsoren zur Verfügung stellen. Um eine besonders positive Wirkung zu erzielen, gilt es aber auf ein paar Punkte zu achten.

Bedienbarkeit und passender Webhoster

Nicht selten findet sich unter den Mitgliedern ein HTML-Experte, der ohne Weiteres die Homepage für den Verein erstellen kann. Die Klubverantwortlichen sollten aber zuvor Vorsicht walten lassen. Denn schon bei einem plötzlichen Wohnortwechsel kann es sein, dass der Betreuer der Webseite nicht mehr zur Verfügung steht und sich aus dem Vereinsleben zurückzieht. Eine verwaiste Homepage ist immer ein schlechtes Zeichen, das potenzielle Mitglieder und Sponsoren abschreckt. CMS-Systeme eignen sich daher besser zur Erstellung einer Webseite, weil sie auch von Laien einfach verwaltet werden können. Man braucht sich nur einloggen und kann entsprechende Texte in die Eingabemaske eintippen. Meist genügt ein Klick, um die Seite auf der Homepage zu veröffentlichen.

Spannende Inhalte gesucht

Hat man erst einmal ein passendes Angebot bei einem Webhoster gefunden, kann gleich mit der Gestaltung und ersten Seiteninhalten begonnen werden. Alle grundlegenden Informationen zum Verein sollten in den Menüpunkten leicht auffindbar sein. Etwa eine Anfahrtsbeschreibung zum Sportplatz, Trainingszeiten, Mitgliedschaftsantrag und ein Terminkalender, der kommende Spielbegegnungen übersichtlich zusammenfasst. Bilder können die Spielberichte auflockern. Die Nutzungsrechte müssen aber jederzeit geklärt sein, um möglichen Mahnungen aus dem Weg zu gehen. Grundsätzlich ist es laut www.homepage-erstellen.de gut, wenn die Seite interaktive Elemente wie Foren oder Gästebücher enthält. Diese müssen allerdings einen gepflegten Eindruck machen und sollten stets moderiert werden.

Dynamische Webseiten selbst pflegen

Content Management Systeme werden immer beliebter. Sie ermöglichen es, die Inhalte und das Aussehen der Webseite über einen Browser von überall zu pflegen. Dies ist auch für Nicht-Programmierer einfach möglich und das Hauptaugenmerk liegt auf den Inhalten...

Weiterlesen...

Datensammlung zur Auswertung

Data Warehouses dienen zur Sammlung und einheitlichen Strukturierung von Daten (z.B. in Form von Datenwürfeln) aus unterschiedlichen operativen Informationssystemen zum Zwecke der Auswertung in analytischen Informationssystemen.

Weiterlesen...

Berichtswesen im Unternehmen

Unter dem Berichtswesen, auch Reporting genannt, versteht man die einheitliche Auswertung von unternehmens- und entscheidungsrelevanten Daten. Diese Daten werden aus operativen Systemen entnommen und typischerweise in einem Data-Warehouse für die Auswertung bereitgestellt.

Weiterlesen...

Marktführer bei Reporting-Tools

Cognos ist ein kanadisches Unternehmen, dass Reporting-Tools anbietet um ein anspruchsvolles Berichtswesen auf Basis eines Data-Warehouses zu entwickeln. Ende Januar 2008 wurde Cognos von IBM aufgekauft.

Weiterlesen...

Login-Footer

Copyright © 2019 OCToConsult - Oliver C. Tank. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.